AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1)    Präambel

Lieber Kunde von denksportreisen,

bitte lesen Sie die nachfolgenden Bedingungen aufmerksam durch, da diese im Falle Ihrer Buchung als Inhalt des Reisevertrages einbezogen werden. Bei Flugleistungen, Zug- oder Schiffsreisen sind darüber hinaus die allgemeinen Beförderungsbedingungen (ABB) der jeweiligen Fluggesellschaft, der Eisenbahngesellschaft oder des jeweiligen Kreuzfahrtunternehmens zu berücksichtigen. Diese können auf Anfrage in einem unserer stationären Reisebüros zur Verfügung gestellt oder im Internet eingesehen werden.


denksportreisen© wird vertreten durch Stirnhirn-Reisen GbR und ist ein Markenzeichen von Stirnhirn und Partner®.


Ziel der Zusammenarbeit zwischen denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR, von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR beauftragter Dritter und dem Kunden ist die Vermittlung von Reisepaketen, Veranstaltungstickets und sonstigen Leistungen sowie die Gestaltung und Durchführung von Reisen, Veranstaltungen, Events, Monitoring-, Schulungs-, Weiterbildungs-, Coachings- und Trainingsreisen und -maßnahmen sowie Workshops unterschiedlichen Charakters und Inhalt. Alle Vertragsparteien sind sich dessen bewusst, dass es sich um freiwillige, selbstverantwortliche Prozesse handelt und Erfolge somit nicht garantiert werden können.

Vorab möchten wir an dieser Stelle noch einige Begrifflichkeiten erläutern, die im weiteren Verlauf häufig verwendet werden:

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB):

    Als Allgemeine Geschäftsbedingungen (kurz: AGB) werden in der Regel vorformulierte Vertragsbedingungen bezeichnet, die für eine Vielzahl von Verträgen gelten und von einer Vertragspartei (dem sogenannten Verwender) einer anderen Partei beim Abschluss eines Vertrages (§305 BGB) gestellt werden.Bei denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR sind viele der angebotenen Leistungen sogenannte Individualvereinbarungen. Diese Individualvereinbarungen werden dem Interessenten, Kunden oder Klienten vor der Leistungserbringung detailliert erläutert und schriftlich mit diesem vereinbart. Individualvereinbarungen haben dann Vorrang vor den Regelungen der AGB, sofern diese davon abweichen (§305b BGB).

  • Reiseveranstalter:

    Als Reiseveranstalter wird im Allgemeinen ein Unternehmen bezeichnet, welches mindestens zwei Hauptreiseleistungen zu einem Reiseangebot kombiniert und dieses für einen pauschalen Reisepreis anbietet. Dabei tritt das Unternehmen im eigenen Namen auf und erbringt die angebotenen Leistungen auf eigene Rechnung und eigenes Risiko. Als Hauptreiseleistungen werden z.B. Beförderungen mit Flugzeug, Bus, Schiff oder Bahn bezeichnet oder Unterbringung in Hotels und Ferienwohnung sowie Reiseleiter-Dienstleistungen.Hauptreiseleistungen werden häufig auch durch einen vom Reiseveranstalter beauftragten Leistungsträger erbracht.

  • Reisevermittler:

    Als Reisevermittler bezeichnet man in der Regel Personen oder Unternehmen, die Pauschalreiseverträge zwischen Reiseveranstaltern und Reisenden vermitteln. Dabei berät der Reisevermittler den Kunden zu Leistungen und Konditionen und leitet im Falle einer Buchung diese an den Reiseveranstalter weiter.

  • Leistungsträger:

    Als Leistungsträger werden alle Personen oder Unternehmen bezeichnet, die vom Reiseveranstalter für die Erbringung einer Leistung im Rahmen eines Reisevertrages beauftragt werden (z.B. Beförderung von Reisenden, Unterbringung, etc.).

2)    Vermittlungsbedingungen

a)    Geltungsbereich

    Die Vermittlungsbedingungen gelten alle für alle Vorgänge, in denen denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR Reisepakete, Veranstaltungstickets bzw. sonstige Leistungen vermittelt. Als Besucher und Nutzer unserer Webseiten können Sie bei uns Ihren Wünschen entsprechend Reisen, Veranstaltungen und sonstige Leistungen auf Verfügbarkeit prüfen und, wenn gewünscht, buchen.

b)    Vermittlung von Reisen, Ticketvermittlung und sonstigen Leistungen für Dritte

  1. denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR tritt als Vermittler zwischen Veranstaltern von Pauschalreisen, Veranstaltungen oder sonstigen Leistungsanbietern und seinen Kunden auf. Dabei sind wir nicht als Vertragspartner an der Erbringung der Leistung beteiligt.
  2. Auf unseren Webseiten veröffentlichte oder dargestellte Angebote stellen kein verbindliches Vertragsangebot von denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR oder der jeweiligen Veranstalter bzw. Leistungsträger dar. Gibt der Kunde seine Daten in eines unserer Online-Buchungsformulare ein und sendet dieses über den sogenannten "Absenden"-Button bzw. eine entsprechend §312j Abs. 3 BGB eindeutig beschriftete Schaltfläche auf einer unserer Webseiten, so gibt der Kunde ein verbindliches Vertragsangebot ab. Ein entsprechendes Vertragsverhältnis kommt erst zustande, wenn der Kunde eine Annahmeerklärung des Veranstalters oder Leistungsträgers erhält. Gibt denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR eine Empfangsbestätigung ab, stellt dies keine Annahme des Angebotes dar, sondern bestätigt lediglich, den Vermittlungsauftrag erhalten zu haben. Die Verfügbarkeit einer gewünschten Reise, Veranstaltung oder sonstigen Leistung vorausgesetzt, kommt der Vertrag mit dem Kunden und dem Veranstalter oder Leistungserbringer zustande, wenn dieser die Annahme des vom Kunden abgegeben Angebotes erklärt.

c)    Serviceentgelt

    Für Beratungs- und Vermittlungsleistungen bezüglich Leistungen von Beförderungsunternehmen, (Reise-)Veranstaltern und sonstigen Anbietern werden von uns zum Teil Serviceentgelte erhoben. Diese Serviceentgelte sind zusätzlich zu den Leistungen der vermittelten Unternehmen, Veranstaltern und sonstigen Anbietern zu zahlen und werden sofort bei Buchung einer Leistung fällig.

d)    Einbeziehung von AGB der Veranstalter und Leistungserbringer

    Kommt ein Vertrag zwischen einem Beförderungsunternehmen, Veranstalter bzw. sonstigem Leistungsanbieter und dem Kunden zustande, gelten zusätzlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der genannten Leistungsträger sowie die dort beschriebenen und vereinbarten Vertragsbedingungen. AGB und Vertragsbedingungen werden dem Kunden in den Leistungsbeschreibungen der Leistungsträger benannt und zur Einsicht verfügbar gemacht. In den Vertragsbedingungen werden Rechte und Pflichten, wie etwa Zahlungsbedingungen, Stornierung, Umbuchung und Rückzahlung und weitere festgelegt. Als Kunde sind Sie verpflichtet, sich genauesten über den Inhalt der anzuwendenden Vertragsbedingungen zu informieren. Ein Berufen auf Unkenntnis ist bei in zumutbarer Weise verfügbar gemachten Vertragsbedingungen nicht möglich.

e)    Pflichten des Kunden

    Sollten Sie als Kunde Mängel in unserer Vermittlungsleistung feststellen, so sind diese uns gegenüber unverzüglich anzuzeigen. Sie sind verpflichtet, denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR Gelegenheit zu geben, Abhilfe zu schaffen. Sollte die Anzeige des Mangels unterbleiben, entfallen alle Ansprüche als Kunde aus dem Vermittlungsvertrag. Dies gilt auch, wenn eine zumutbare Abhilfe durch uns möglich gewesen wäre. Hiervon unberührt bleiben Ansprüche aus deliktischer Haftung.

f)    Versicherungen

    Die Absicherung unserer Kunden gegenüber ungeplanten Eventualitäten liegt uns sehr am Herzen. Im Zuge einer Vermittlung von Reisen, Veranstaltungen und sonstigen Leistungen weisen wir Sie daher auf die Möglichkeiten und Notwendigkeiten des Abschlusses von Versicherungen hin.
    Dies können Reiserücktrittsversicherungen, Auslandskrankenversicherungen, Versicherungen zur Deckung von Rückführungskosten bei Unfällen oder Krankheit, Reisegepäckversicherungen und weitere Versicherungen sein. Als Kunde liegt die Prüfung der Notwendigkeit zum Abschluss und Eignung einer von uns angebotenen Versicherung ausschließlich Ihnen.

g)    Zahlungsmodalitäten

  1. Sollten wir im Rahmen unserer Vermittlertätigkeit Reise- oder sonstige Leistungen in Rechnung stellen, geschieht dies im Namen und für Rechnung des jeweiligen Veranstalters oder Leistungsträgers. Das Recht zur Einziehung uns zustehender Serviceentgelte bleibt hiervon unberührt.
  2. In der Regel fordern Veranstalter und Leistungsträger nach verbindlicher Buchung einer Reise, Veranstaltung oder sonstigen Leistungen eine Anzahlung auf den Reisepreis. Die Höhe der Anzahlung sowie die übrigen Zahlungsbedingungen richten sich nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des jeweiligen Veranstalters oder Leistungsträgers und sind diesen zu entnehmen.
  3. In manchen Fällen nehmen wir Zahlungen für Veranstalter von Reisen entgegen. Dies dürfen wir vor Ende der Reise erst nach Erteilung eines Reisesicherungsscheins im Sinne von §651k Abs. 3 BGB fordern und annehmen. Auch Anzahlungen dürfen wir bei Reisen erst nach Übermittlung des Reisesicherungsscheins fordern.
  4. Bei der Vermittlung von Veranstaltungstickets sowie Beförderungsleistungen ist es allgemein hin üblich, dass bei rechtskräftiger Bestellung die gesamte Summe der gebuchten und beschriebenen Leistung sofort fällig wird.
  5. Nutzen Sie für die Begleichung der gebuchten Reisen oder Leistungen eine Kreditkarte oder Banklastschrift, so behalten wir uns vor etwaige Rückbelastungsentgelte an Sie weiter zu berechnen, sollte es zu einer solchen kommen.

h)    Vertragsabschluss und Stornierung

  1. Betätigt der Kunde den sogenannten „Kaufen“-Button bzw. eine entsprechend §312j Abs. 3 BGB eindeutig beschriftete Schaltfläche auf einer unserer Webseiten, geht ein Angebot für einen Vertragsabschluss vom Kunden aus. Der eigentliche Vertrag zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Veranstalter oder Leistungserbringer kommt erst mit der Zuteilung und Übermittlung einer Bestell- oder Transaktionsnummer zustande. Wird die Zahlungsart Vorkasse verwendet, kommt der Vertrag mit erfolgreicher Belastung des Zahlungskontos des Kunden mit dem vollständigen Betrag für die gebuchte Leistung zustande.
  2. Bei Verstößen des Kunden gegen die vom Veranstalter oder Leistungsträger aufgestellten und zum Zeitpunkt des Verkaufs verfügbaren veröffentlichten spezifischen Bedingungen oder der Versuch der Umgehung, ist  denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR berechtigt, die Bestellung zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht). Dies gilt auch, wenn aus der bisherigen Geschäftsverbindung mit dem Kunden offene Forderungen bestehen.
  3. Ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters oder Leistungsträgers dürfen Veranstaltungstickets nicht für Werbe- und/oder Marketingzwecke jeglicher Art oder für den Weiterverkauf verwendet werden.
  4. Eine Stornierung oder der Rücktritt von einem Vertrag kann auch durch die Gutschrift gezahlter Beträge erfolgen.
    Die §§346 ff. BGB finden unter Ausschluss von §350 BGB auf das vorbenannte Rücktrittsrecht Anwendung.

i)    Haftung und Haftungsausschlüsse

  1. Wir haften für die erforderliche Sorgfalt einer Vermittlung, jedoch nicht für den Erfolg einer Vermittlung oder die Erbringung einer Leistung, ihrer Qualität oder ähnliches. Erteilen wir Auskünfte oder Hinweise, haften wir für die sorgfältige Auswahl unserer Informationsquellen und der korrekten Weitergabe an Sie als Kunden. Gemäß §676 BGB haften wir jedoch nicht für die Richtigkeit der erteilten Auskünfte.
  2. denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR ist stets darum bemüht, dass die auf unseren Webseiten verfügbaren Preise, Termine und sonstigen Daten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell, vollständig und richtig sind. Dennoch übernehmen wir keinerlei Gewähr für Vollständigkeit, Zuverlässigkeit und Richtigkeit der veröffentlichten Informationen, vor allem bei der Einbindung von fremden Inhalten, es sei denn es handelt sich diesbezüglich um gesetzliche Haftungsgründe.
  3. Auch haften wir nicht für einen nicht von uns zu vertretenden Verlust oder die Beschädigung von Unterlagen, Tickets, etc., die bei Versand derselben auftritt.
  4. Die auf unseren Webseiten veröffentlichten Informationen zu Reisen, Veranstaltungen oder sonstigen Leistungen beziehen sich auf Angaben der Veranstalter und Anbieter. Daher stellen diese keine Zusicherung von uns dar.
  5. denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR übernimmt keinerlei Haftung für die Durchführung der auf unseren Webseiten dargestellten und buchbaren Reisen, Veranstaltungen und sonstigen Leistungen. Auch können wir Eignung und Qualität der dargestellten Reisen, Veranstaltungen und sonstigen Leistungen nicht zusichern. Hierfür ist ausschließlich der jeweilige Veranstalter oder Leistungsträger verantwortlich, mit dem der Kunde den Vertrag abschließt.
  6. Beachten Sie bitte auch, dass alle auf unseren Webseiten dargestellten Leistungen mit einer begrenzten Verfügbarkeit einhergehen. Diese Verfügbarkeit kann daher nicht bei allen angebotenen Reisen, Veranstaltungen und Leistungen zum Zeitpunkt der Buchung garantiert werden. Eine Haftung dahingehend schließen wir aus, solange uns nicht die fehlerhaften Angaben bekannt waren oder bei Anwendung branchenüblicher Sorgfalt hätten bekannt sein müssen. In einem solchen Fall ist die Haftung auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt.
  7. Die Haftung von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR sowie von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR beauftragte Dritte richtet sich ausschließlich nach den schriftlichen Vereinbarungen der Vertragsparteien. Alle hier nicht zugestandenen Ansprüche, einschließlich Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen.

3)    Reise- und Veranstaltungsbedingungen

a)    Geltungsbereich

    Die Reise- und Veranstaltungsbedingungen gelten alle für alle Vorgänge, in denen denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR als Veranstalter der vom Kunden gebuchten Reise oder Veranstaltung im Sinne des §651a Abs. 1 BGB auftritt. Weitere Erläuterungen unter welchen Voraussetzungen denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR Veranstalter einer Reise oder einer Leistung ist, finden Sie im Abschnitt 1 Präambel.

b)    Abschluss des Vertrages

  1. Betätigt der Kunde den sogenannten „Kaufen“-Button bzw. eine entsprechend §312j Abs. 3 BGB eindeutig beschriftete Schaltfläche auf einer unserer Webseiten oder übermittelt uns seine Anmeldung zu einer von uns veranstalteten Reise oder Veranstaltung auf anderem Wege (schriftlich, mündlich, per E-Mail oder Fax), geht ein Angebot für einen Vertragsabschluss vom Kunden aus.
  2. Alle von uns im Internet, Katalogen oder sonstigen der Buchung zugrunde liegenden beschreibenden Angebote einer Reise- oder Veranstaltungsleistung stellen kein verbindliches Vertragsangebot dar. Gibt der Kunde seine Daten in eines unserer Online- oder sonstigen Buchungsformulare ein und übermittelt dieses an uns, gibt er ein verbindliches Vertragsangebot ab. Darüber hinaus erfolgt durch den Kunden die Anmeldung auch für alle in der Anmeldung aufgeführten Teilnehmer, für die der Kunde mit allen Vertragsverpflichtungen, wie auch seine eigenen einsteht. Hierfür ist eine Verpflichtung durch gesonderte Erklärung zu übernehmen.
  3. Nach Erhalt eines Vertragsangebotes vom Kunden durch denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR übermitteln wir in der Regel eine Empfangsbestätigung das Vertragsangebot erhalten zu haben. Dies stellt noch keine Annahme des Angebotes dar.
  4. Der Vertrag kommt erst mit der Annahme durch uns zustande und bedarf keiner bestimmten Form, wird aber in der Regel durch Übermittlung einer entsprechenden Annahmeerklärung mit Buchungs- oder sonstigen Transaktionsnummer erfolgen. Wir sind darum bemüht, die (Reise-)Bestätigung bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluss zur Verfügung zu stellen.

c)    Leistungen sowie Leistungsänderungen

  1. Die auf unseren Webseiten im Internet veröffentlichte Leistungsbeschreibung für eine Reise oder Veranstaltung ist allein ausschlaggebend für die von uns dem Kunden geschuldete Leistung, sofern wir als Veranstalter auftreten. Werden unsere Reise- oder Veranstaltungsleistungen einschließlich der dort zu lesenden Preisangaben anderweitig beschrieben, so werden diese nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir in unseren Leistungsbeschreibungen auf unseren Webseiten ausdrücklich Bezug darauf nehmen. Hiervon unberührt sind mit dem Kunden zusätzliche wirksam getroffene Vereinbarungen über andere von uns betriebene Vertriebskanäle (persönlich, telefonisch, E-Mail, WhatsApp-Gruppen, etc.).
  2. Werden nach Vertragsabschluss Änderungen und Abweichungen wesentlicher Bestandteile von den beschriebenen Reise- oder Veranstaltungsleistungen notwendig und wurden diese von uns nicht wider Treu und Glauben (§242 BGB) herbeigeführt, so sind wir nur dann berechtigt, die im Vertrag vereinbarten Leistungen anzupassen, wenn die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtcharakter der gebuchten Leistungen nicht beeinträchtigen. denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR ist verpflichtet, den Kunden unverzüglich über Änderungen und Abweichungen der gebuchten Leistungen zu informieren.
  3. Bestehen Gewährleistungsansprüche, so bleiben diese unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.
  4. Der Kunde ist berechtigt, ohne Kosten vom Reise- oder Veranstaltungsvertrag zurückzutreten, falls es zu einer Änderung einer wesentlichen Reise- oder Veranstaltungsleistung kommt und wir dem Kunden nicht eine mindestens gleichwertige Reise oder Veranstaltung aus unserem Portfolio anbieten können.
  5. Der Kunde hat, unverzüglich nach unserer Mitteilung über die Änderungen von vertraglich vereinbarten Reise- und Veranstaltungsleistungen, seine Rechte uns gegenüber geltend zu machen. Diese Geltendmachung muss schriftlich erfolgen.

d)    Zahlung des Preises und Aushändigung der Reise- und Veranstaltungsunterlagen

  1. Bei von uns veranstalteten Reisepaketen sind wir zur Ausstellung von Sicherungsscheinen verpflichtet. Erst nach Ausstellung derselben fordern wir in der Regel eine Anzahlung von bis zu 40% des gesamten Reisepreises. Die Anzahlung wird auf den Gesamtpreis angerechnet. Die Restzahlung zur vertraglich gebuchten Reise wird spätestens sechs Wochen vor Reiseantritt bei uns eingehend fällig. Bei gebuchten Einzelleistungen, wie z.B. Beförderungsleistungen, Hotelübernachtungen, Tickets, etc., darf von uns der volle Preis der Leistung, ohne Ausstellung eines Sicherungsscheins, verlangt werden.
  2. Bei kurzfristig anstehenden Reise- oder Veranstaltungsterminen (weniger als sechs Wochen von Buchung bis Reise- oder Veranstaltungstermin) darf von uns ebenfalls der volle Preis der Leistung, jedoch erst nach Ausstellung des Sicherungsscheins, verlangt werden.
  3. Reise- und Veranstaltungsunterlagen versenden wir rechtzeitig vor Reise- oder Veranstaltungsbeginn und erst nach Erhalt des vollständigen Reise- oder Veranstaltungspreises, in der Regel auf elektronischem Wege (E-Mail, Fax, etc.). Der Versand über den klassischen Postweg oder andere ansonsten geeigneten Wege der Übermittlung sind darüber hinaus möglich.
  4. Bei gebuchten Reise- oder Veranstaltungsleistungen mit Leitung durch einen Mitarbeiter von denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR oder einen durch uns beauftragten Partner, erfolgt die Aushändigung der Reiseunterlagen am Ort der ersten Leistungserbringung (z.B. Flughafen, etc.). Der Kunde wird von uns hierüber rechtzeitig vor Reise- oder Veranstaltungsbeginn informiert.

e)    Preiserhöhung

  1. denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR ist berechtigt, die mit dem Vertrag vereinbarten Preise im Falle der Erhöhung von Beförderungskosten, der Abgaben für sonstige von uns im Rahmen der vertraglich vereinbarten Leistungserbringung zu begleichende Leistungen (wie z.B. Hafen- oder Flughafengebühren, etc.), oder bei für die betreffende Leistung geltende Wechselkurse, zu ändern.
  2. Bei Erhöhung der Beförderungskosten, insbesondere der Treibstoffkosten, nach Abschluss des Vertrages, können wir den Reise- und Leistungspreis nach Maßgabe der nachfolgenden Berechnung erhöhen:
    • Wird die Erhöhung auf einen Sitzplatz bezogen, können wir den Erhöhungsbetrag vom Reisenden verlangen.
    • Wird die Erhöhung vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel gefordert, so werden diese durch die Zahl der Sitzplätze des vereinbarten Beförderungsmittels geteilt. Der sich daraus ergebende Erhöhungsbetrag pro Einzelplatz können wir vom Reisenden verlangen.
  3. Werden Abgaben, wie Hafen- oder Flughafengebühren, gegenüber uns nach Abschluss eines Reise- oder Veranstaltungsvertrages erhöht, so können wir den vertraglich vereinbarten Gesamtpreis um den entsprechenden anteiligen Betrag erhöhen.
  4. Die Erhöhung des vertraglich vereinbarten Gesamtpreises ist für uns nur gestattet, wenn zwischen Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reise- oder Veranstaltungstermin mehr als drei Monate liegen, vor Vertragsabschluss die zur Erhöhung führenden Umstände noch nicht eingetreten sowie für uns zum Vertragsabschluss nicht vorhersehbar waren.
  5. Sollte es nach Vertragsabschluss zu einer nachträglichen Änderung des vertraglich vereinbarten Gesamtpreises kommen, so sind wir verpflichtet, den Reisenden unverzüglich davon in Kenntnis zu setzen.
  6. Eine Erhöhung des vertraglich vereinbarten Gesamtpreises ist für uns nur zulässig, wenn diese bis 21 Tage vor dem Reise- oder Veranstaltungstermin verlangt wird. Wird der vertraglich vereinbarte Gesamtpreise einer Reise oder Veranstaltung um mehr als 8% erhöht, so ist der Kunde berechtigt, ohne Kosten vom Vertrag zurückzutreten, sofern wir dem Kunden nicht eine mindestens gleichwertige Reise oder Veranstaltung aus unserem Portfolio anbieten können.
  7. Der Kunde hat, unverzüglich nach unserer Mitteilung über die Änderungen vom vertraglich vereinbarten Reise- oder Veranstaltungspreis, seine Rechte uns gegenüber geltend zu machen. Diese Geltendmachung muss schriftlich erfolgen.

f)    Beschränkungen für werdende Mütter und Säuglinge

  1. Zum Schutz von werdenden Müttern und Ihren Säuglingen können diese von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR oder von beauftragten Beförderungsdienstleistern von Reisen, Veranstaltungen oder Teilen davon ausgeschlossen werden.
  2. Hierzu zählen unter anderem werdende Mütter, welche sich bei Reiseende in der 24. Schwangerschaftswoche oder darüber hinaus befinden, oder Säuglinge, die bei Reiseende weniger als 6 Monate alt sind.
  3. In den genannten Fällen ist denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR berechtigt, vor Beginn einer Reise oder Veranstaltung ganz oder teilweise vom Reise- oder Veranstaltungsvertrag zurückzutreten. denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR behält in diesen Fällen den Anspruch aus dem folgenden Absatz „g. Rücktritt durch den Kunden vor Reise- oder Veranstaltungsbeginn (Stornokosten) und Umbuchung“.
  4. Sollte die Kundin zum Zeitpunkt der Buchung einer Reise oder Veranstaltung nachweislich nicht von der Schwangerschaft wissen, so wird denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR den bereits geleisteten Reise- oder Veranstaltungspreis abzüglich nicht erstattbarer Beträge für von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR zum Zeitpunkt der Buchung notwendigen Vorleistungen zurückerstatten.
  5. ;Bei schuldhafter Verzögerung der Mitteilung über die Schwangerschaft an denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR behalten wir den Anspruch gemäß Absatz „g. Rücktritt durch den Kunden vor Reise- oder Veranstaltungsbeginn (Stornokosten) und Umbuchung“.
  6. denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR kann im Zweifel verlangen, dass werdende Mütter, welche bei Reiseende die 24. Schwangerschaftswoche noch nicht erreicht hätten, eine fachärztliche (gynäkologische) Reisefähigkeitsbescheinigung vorlegen. In dieser Bescheinigung muss explizit die Reisefähigkeit in das Reisegebiet bestätigt werden.

g)    Rücktritt durch den Kunden vor Reise- oder Veranstaltungsbeginn (Stornokosten) und Umbuchung

  1. Der Kunde kann jederzeit vor Reise- oder Veranstaltungsbeginn von einer gebuchten Reise oder Veranstaltung zurücktreten. Dieser Rücktritt muss uns schriftlich erklärt werden.
  2. Tritt der Kunde vor Reise- oder Veranstaltungsbeginn von einer Reise oder Veranstaltung zurück oder tritt diese nicht an, verlieren wir als Veranstalter den Anspruch auf den vertraglich vereinbarten Gesamtpreis. Jedoch können wir als Veranstalter im Falle eines Rück- oder Nichtantritts einer Reise oder Veranstaltung Ersatz für getroffene Vorkehrungen, Aufwendungen und Gebühren bis zu 100% des Gesamtpreises verlangen, soweit der Rücktritt des Kunden nicht durch uns als Veranstalter von uns zu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt. Ersparte Aufwendungen oder mögliche anderweitige Verwendungen der Reise- oder Veranstaltungsleistungen werden von uns bei der Berechnung des Ersatzanspruches berücksichtigt.
  3. denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR ist berechtigt, die Berechnung des Ersatzanspruches unter Berücksichtigung der nachfolgenden Aufstellung nach der Nähe des Rücktritt-Zeitpunktes zum vereinbarten Reise- oder Veranstaltungsbeginn prozentual zum Gesamtpreis pauschal pro Person durchzuführen:
    • Bis 31 Tage vor Reise- oder Veranstaltungsantritt 35% des Rechnungsbetrages
    • Ab 30 Tage vor Reise- oder Veranstaltungsantritt 50% des Rechnungsbetrages
    • Ab 24 Tage vor Reise- oder Veranstaltungsantritt 60% des Rechnungsbetrages
    • Ab 10 Tage vor Reise- oder Veranstaltungsantritt 80% des Rechnungsbetrages
    • Ab 3 Tage vor Reise- oder Veranstaltungsantritt oder bei Nichtantritt der Reise bzw. Veranstaltung 100% des Rechnungsbetrages
    Hiervon abweichend sind andere Berechnungsmodelle für die Berechnung eines möglichen Ersatzanspruches möglich. Diese sind durch uns dem Kunden vor Vertragsabschluss auf geeignetem Weg bekannt und einsehbar zu machen.
  4. Der Kunde hat das Recht, uns nachzuweisen, dass uns kein oder ein wesentlich geringerer Schaden, als die von uns geforderte Ersatzanspruchspauschale, entstanden ist.
  5. denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Wir sind bei der Auswahl und Vermittlung einer passenden Versicherung gerne behilflich.
  6. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Umbuchungen von Reise- oder Veranstaltungsleistungen (z.B. Änderung des Leistungszeitraums, des Reiseziels oder Veranstaltungsort, des Ortes des Reise- oder Leistungsantritts, der Beförderungsart, der Unterkunft, etc.). Gerne versuchen wir den Wünschen unserer Kunden gerecht zu werden und Alternativen anzubieten. Können wir den Änderungswunsch des Kunden gerecht werden, berechnen wir hierfür unter Umständen eine Aufwandspauschale. Diese teilen wir dem Kunden vor Umbuchung mit und stellen diese nach Durchführung in Rechnung.
  7. Ab 31 Tage vor Reise- oder Veranstaltungsbeginn sind Umbuchungen grundsätzlich ausgeschlossen.

h)    Nicht in Anspruch genommene Leistungen

    Für den Fall von nicht in Anspruch genommenen Leistungen bei einer durch uns veranstalteten Reise oder Veranstaltung, z.B. wegen vorzeitiger Rückreise oder sonstigen den Kunden betreffenden Gründen, werden wir uns bei von uns beauftragten Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen, sind allerdings nicht zu dieser verpflichtet. Sollten gesetzliche oder behördliche Bestimmungen gegen eine Erstattung der ersparten Aufwendungen sprechen, ist eine Erstattung durch uns ausgeschlossen.

i)    Kündigung durch uns aus Gründen im Verhalten des Reisenden bzw. Veranstaltungsteilnehmers

  1. Die von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR veranstalteten Reisen und Veranstaltungen sollen den hohen Ansprüchen unserer Kunden genügen. Aus diesem Grund ist die denksportreisen respektive die Stirnhirn-Reisen GbR berechtigt, den Reise- oder Veranstaltungsvertrag ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen, wenn der Kunde die Durchführung der Reise oder der Veranstaltung nachhaltig stört, sein Verhalten auch nach einer Abmahnung durch einen Mitarbeiter der denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR nicht zur optimalen Durchführbarkeit einer Reise oder Veranstaltung anpasst oder sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Auflösung des Vertrages gerechtfertigt ist.
  2. Bei Ausspruch einer Kündigung des Vertrages durch uns, behalten wir den Anspruch auf den vollen Reisepreis.
  3. Sollte bei einer Reise oder Veranstaltung eine Kündigung des Vertrages durch uns aufgrund oben genannter Gründe ausgesprochen werden und entstehen dem Kunden durch eine vorzeitige Abreise Kosten für die Beförderung, so sind diese durch den Kunden selbst zu tragen.

j)    Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

  1. Reisen oder Veranstaltungen der denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR unterliegen in der Regel einer Mindestteilnehmeranzahl von sieben Personen.
    Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
  2. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl und dem Rücktritt durch uns vom Vertrag, sind wir verpflichtet, durch den Kunden geleistete Zahlungen unverzüglich zurückzuerstatten.
  3. Einen Rücktritt vom Vertrag durch die denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR müssen wir dem Kunden spätestens 23 Tage vor Reise- oder Veranstaltungsantritt auf geeignetem Wege mitteilen. Sollte das Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, so können wir unverzüglich auch vor dem 23. Tag vor Reise- oder Veranstaltungsantritt von unserem Rücktrittsrecht Gebrauch machen.
  4. Hiervon abweichende Bestimmungen müssen dem Kunden durch uns vor Vertragsabschluss bekannt und einsehbar gemacht werden.

k)    Mitwirkungspflichten des Kunden

  1. Zur Vermeidung oder Geringhaltung von eventuellen Schäden ist der Kunde verpflichtet, bei Leistungsstörungen im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken.
  2. Insbesondere ist der Kunde verpflichtet, Beanstandungen unverzüglich an unseren örtlichen Reise- oder Veranstaltungsleiter oder einen Mitarbeiter der denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR zur Kenntnis zu geben. Unsere Mitarbeiter sind beauftragt, nach Möglichkeit Abhilfe zu schaffen.
  3. Infolge eines Mangels kann eine Reise oder Veranstaltung erheblich beeinträchtigt werden. Leisten wir innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Kunde im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kündigen.
  4. Aus eigenem Interesse und aus Beweissicherungsgründen muss die Kündigung schriftlich an uns gerichtet werden.
  5. Der Vertrag kann darüber hinaus ebenfalls vom Kunden gekündigt werden, wenn dem Kunden infolge eines Mangels die Reise oder Veranstaltung aus wichtigem, dem Veranstalter erkennbarem Grund nicht zuzumuten ist.
  6. Für die Abhilfe zur Behebung eines Mangels ist uns eine angemessene Frist zu setzen. Eine Frist muss nur dann nicht gesetzt werden, wenn es uns unmöglich ist, Abhilfe zu schaffen oder wir diese verweigern.
  7. Wird der Vertrag aufgrund eines erheblichen Mangels aufgehoben, behält der Kunde einen etwaigen Anspruch auf Rückbeförderung, sofern diese im Vertrag enthalten war. Der Kunde schuldet denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR in dem Fall nur den Anteil des vereinbarten Gesamtpreises auf die von ihm in Anspruch genommenen Leistungen.
  8. Bei Flugreisen kann es zu Schäden oder Zustellverzögerungen von Reisegepäck und sonstigen Gütern kommen. Der Kunde ist verpflichtet, diese unverzüglich an Ort und Stelle, spätestens jedoch innerhalb von sieben Tagen nach Entdeckung des Schadens bei Reisegepäck oder innerhalb von 14 Tagen nach Entdeckung des Schadens bei Gütern seit der Annahme und im Falle einer Verspätung spätestens 21 Tage nachdem das Gepäck oder die Güter dem Kunden zur Verfügung gestellt worden sind, mittels Schadensanzeige (sog. P.I.R.) der zuständigen Fluggesellschaft anzuzeigen. Wurde die Schadensanzeige (P.I.R.) nicht ausgefüllt, lehnen Fluggesellschaften Erstattungen in der Regel ab.
    Verlust, Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck und Gütern ist darüber hinaus zusätzlich unserer Reiseleitung vor Ort oder Mitarbeitern von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR anzuzeigen.

l)    Ausschluss von Ansprüchen, Verjährung, Abtretungsverbot und Gerichtsstand

  1. Sollte der Kunde Ansprüche wegen einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der vereinbarten Leistungen bei Reisen oder Veranstaltungen von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR haben, so muss der Kunde diese innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise oder Veranstaltung gegenüber uns geltend machen. Der Kunde kann nach Ablauf dieser Frist Ansprüche nur dann noch geltend machen, wenn er ohne eigenes Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist.
  2. Bei Verhandlungen über Ansprüche ist die Verjährung so lang gehemmt, bis denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR die Ansprüche schriftlich zurückweist und eine Fortsetzung der Verhandlungen verweigert.
  3. Eine gesetzliche Verjährungsfrist gilt bei Ansprüchen aus unerlaubten Handlungen.
  4. Ansprüche des Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund, dürfen nicht an Dritte (auch nicht Ehegatten) abgetreten werden.
  5. Die Haftung von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR sowie von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR beauftragte Dritte richtet sich ausschließlich nach den schriftlichen Vereinbarungen der Vertragsparteien. Alle hier nicht zugestandenen Ansprüche, einschließlich Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen.
  6. Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit einem Reise- oder Veranstaltungsvertrages ist ausschließlich Benshausen.

m)    Haftung und Haftungsausschlüsse

  1. Wir sind stets darum bemüht, dass die auf unseren Webseiten verfügbaren Preise, Termine und sonstigen Daten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell, vollständig und richtig sind. Dennoch übernehmen wir keinerlei Gewähr für Vollständigkeit, Zuverlässigkeit und Richtigkeit der veröffentlichten Informationen, vor allem bei der Einbindung von fremden Inhalten, es sei denn es handelt sich diesbezüglich um gesetzliche Haftungsgründe.
  2. Erteilen wir Auskünfte oder Hinweise, haften wir für die sorgfältige Auswahl unserer Informationsquellen und der korrekten Weitergabe an Sie als Kunden. Gemäß §676 BGB haften wir jedoch nicht für die Richtigkeit der erteilten Auskünfte.
  3. Haftungsansprüche gegen denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
  4. Auch haften wir nicht für einen nicht von uns zu vertretenden Verlust oder die Beschädigung von Unterlagen, Tickets, etc., die bei Versand derselben auftritt.
  5. Die auf unseren Webseiten veröffentlichten Informationen zu Reisen, Veranstaltungen oder sonstigen Leistungen beziehen sich auf Angaben der Veranstalter und Anbieter. Daher stellen diese keine Zusicherung von uns dar.
  6. Beachten Sie bitte auch, dass alle auf unseren Webseiten dargestellten Leistungen mit einer begrenzten Verfügbarkeit einhergehen. Diese Verfügbarkeit kann daher nicht bei allen angebotenen Reisen, Veranstaltungen und Leistungen zum Zeitpunkt der Buchung garantiert werden. Eine Haftung dahingehend schließen wir aus, solange uns nicht die fehlerhaften Angaben bekannt waren oder bei Anwendung branchenüblicher Sorgfalt hätten bekannt sein müssen. In einem solchen Fall ist die Haftung auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt.
  7. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Wir behalten es uns ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
  8. Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches von denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR von den Inhalten Kenntnis hat und es uns technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
  9. denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten haben wir keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sich denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.
  10. denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
  11. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR selbst erstellte Objekte bleibt allein bei uns. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.
  12. Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.
  13. Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt! Zu Recht beanstandete Passagen werden unverzüglich entfernt, so dass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Sollten Inhalt oder Aufmachung dieser Website die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, bitten wir um Benachrichtigung ohne Ausstellung einer Kostenrechnung. Dennoch von Ihnen, ohne vorherige Kontaktaufnahme, ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und möglicherweise Gegenklage wegen Verletzung der vorgenannten Bestimmungen einreichen.
  14. Unsere Website benutzt Google Analytics, einen Werbeanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet so genannte Cookies (kleine Textdateien), die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Homepage (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Homepage-Betreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dieses gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in Ihrer Browser-Software verhindern, wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website in vollem Umfang nutzen können. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Bearbeitung, der über Sie erhobenen Daten durch Google, in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.
  15. Die Haftung von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR sowie von denksportreisen respektive der Stirnhirn-Reisen GbR beauftragte Dritte richtet sich ausschließlich nach den schriftlichen Vereinbarungen der Vertragsparteien. Alle hier nicht zugestandenen Ansprüche, einschließlich Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen.

n)    Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

  1. Wir unterrichten unsere Kunden mit Staatsangehörigkeit der Europäischen Gemeinschaft über Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften vor Vertragsabschluss bzw. über eventuelle Veränderungen derselben vor Reise- oder Veranstaltungsantritt.
    Sollte der Kunde eine Staatsangehörigkeit eines anderen Staates, als der Europäischen Gemeinschaft besitzen, so kann dieser beim zuständigen Konsulat Auskunft erhalten.
  2. denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und die Zustellung notwendiger Visa durch jeweilige diplomatische Vertretungen, wenn wir vom Kunden mit der Besorgung beauftragt wurden, außer wir haben die Verzögerung selbst zu vertreten.
  3. Für die Beschaffung und das Mitführen notwendiger Reisedokumente, erforderliche Impfungen und das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften ist der Kunde selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die durch Nichtbeachtung der Vorschriften erwachsen, gehen zu Lasten des Kunden. Hiervon ausgenommen ist der Sachverhalt, wenn der Kunde von uns schuldhaft nicht, unzureichend oder nachweislich falsch unterrichtet wurde.
  4. Für die rechtzeitige Informationsbeschaffung über Infektions- und Impfschutz und anderen Prophylaxe-Maßnahmen sowie Einholen von ärztlichem Rat zu Thrombose- und andere Risiken ist der Kunde verantwortlich. denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR verweist an dieser Stelle ausdrücklich auf allgemein verfügbare Informationen bei Gesundheitsämtern, auf Reise- und Tropenmedizin spezialisierte Ärzte, reisemedizinische Informationsdienste und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
    Unsere gesetzlichen Informationspflichten sind hiervon unberührt.

o)    Informationspflicht zur Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens

    Als Veranstalter einer Reise mit Flugbeförderung sind wir nach EU-VO 2111/2005 verpflichtet, dem Kunden bei Buchung die Identität der ausführenden Fluggesellschaften aller im Zusammenhang mit der Reise oder Veranstaltung zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen zu benennen. Sollte die ausführende Fluggesellschaft noch nicht feststehen, müssen wir den Kunden informieren, sobald eine ausführende Fluggesellschaft feststeht. Kommt es zu einem Wechsel der ausführenden Fluggesellschaft müssen wir den Kunden hierüber unverzüglich informieren. Durch die Information über die ausführende Fluggesellschaft nach EU-VO 2111/2005 ergibt sich kein vertraglicher Anspruch auf die Durchführung der Beförderung mit der genannten Fluggesellschaft. Darüber hinaus stellt die Information über die ausführende Fluggesellschaft keine Zusicherung dar, es sei denn im Reisevertrag wurde dies explizit zugesichert. denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR als Veranstalter eine Reise mit Flugbeförderung bleibt ein Wechsel der Fluggesellschaft ausdrücklich vorbehalten.
    Über die Webseite ec.europa.eu/transport/air-ban/ ist die von der EU-Kommission auf Basis der EU-VO 2111/2005 veröffentlichte „gemeinschaftliche Liste“ unsicherer Fluggesellschaften einsehbar.

4)    Datenschutz

Datenschutz hat einen sehr hohen Stellenwert für denksportreisen respektive Stirnhirn-Reisen GbR. Unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen finden Sie stets unter folgender Adresse: www.denksportreisen.com/impressum/datenschutz/